TTV Letmathe 54 e.V.

1. Jugend startet vielversprechend und verliert am Ende etwas zu hoch!

WTTV 2019/20
Jungen NRW-Liga 2
TTV Letmathe – TTF Bönen , 07.09.2019, 14:00 Uhr – 3:8 Heimniederlage

Zu Beginn der Saison in der höchsten deutschen Jugendliga musste es die Mannschaft des TTV
Letmathe mit dem TTF Bönen aufnehmen. Die Doppel begannen mit einem deutlichen Sieg von Koch/Lehmkuhl, während Grünewald/Herberg ihr Spiel knapp verloren.

Es folgte die erste Einzelrunde, in der ein starker Koch seinen 0:2 Rückstand gegen Drepper noch zu einem 3:2 Sieg drehte. Auch Herberg ging in den fünften Satz, musste sich jedoch gegen Fuchs mit 2:3 geschlagen geben. Lehmkuhl verlor trotz 1:0 Führung gegen die Nummer Eins der Gäste 1:3, während Grünewald sein Spiel gegen Hirschberg deutlich mit 3:0 gewann. Somit stand es nach
Doppeln und den ersten Einzelpaarungen 3:3 und man hoffte auf den ersten Punktgewinn.

In der zweiten Runde der Einzelpaarungen sah man sich am Ende zwar als Verlierer, hatte jedoch in
zwei Fünfsatzspielen auch die Chance die Partie ausgeglichen zu halten. Koch hatte dort gegen Kleine die Nachsicht und Herberg gab den Sieg gegen Hirschberg nach 2:0 Führung ab. Lehmkuhl
verlor währenddessen deutlicher mit 0:3 und auch Grünewald musste sich trotz umkämpfter Sätze
1:3 geschlagen geben.

So auch im letzten Einzel gegen Kleine, bei dem Grünewald mit 0:3 von der Platte ging. Trotz des
deutlichen Spielstands von 3:8 war das Spiel mit 19:26 Sätzen knapper, als es auf den ersten
Blick aussieht. „Wenn an einem besseren Tag nicht vier von fünf Fünfsatzspielen verloren gehen,
kann das Spiel auch andersherum ausgehen“, so Lehmkuhl nach dem Spiel.

TTV-Spieler des Spiels:

Sebastian Koch – am oberen Paarkreuz holte der Youngster einen Sieg und verlor in seinem zweiten Einzel nur denkbar knapp. Zusammen mit Louis Lehmkuhl gewann er zudem das Doppel ohne Satzverlust!

Kommentar hinterlassen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.