Großer Kampf vor tollem Letmather Publikum wird nicht belohnt!

20. Spieltag, Herren Landesliga, TTV Letmathe vs. TTSG Lüdenscheid II – 5:9. Keine Punkte von Brett 4-6 – hochklassiges Duell im Tabellenkeller geht an die Gäste aus Lüdenscheid

Zum Abstiegskracher in der Herren Landesliga hatten sich rund zwanzig Zuschauer in der Turnhalle Kirchstraße eingefunden, die ihre Mannschaft kräftig nach vorne peitschten. Während beim TTV Letmathe Youngster Arda Yenen für den verhinderten Henning Barktkowiak an die Tische ging, fehlten den Gästen mit Jelonek und Haufer ebenfalls zwei wichtige Spieler. Der Start verlief vielversprechend aus Letmather Sicht. Faisal/Farenbruch gewannen erwartungsgemäß in drei Sätzen und Majewski/Berisha ärgerten das Spitzendoppel aus Lüdenscheid in einem hochklassigen Krimi. Im Entscheidungssatz benötigten die Letmather Eigengewächse 12(!) Matchbälle, um das Doppel für sich zu entscheiden. Simon/Yenen unterlagen zwar mit 0:3, doch Faisal stellte den alten Abstand durch einen 3:2 Erfolg über Baureis wieder her. Farenbruch spielte gegen Gorecki gut mit, verlor aber drei Sätze jeweils mit zwei Punkten Unterschied. Am mittleren Paarkreuz boten sich ebenfalls hochklassige Spiele. Majewski spielte sich gegen Kuziel nach einem verkorksten Auftakt in einen Rausch und gewann souverän mit 3:1. Auch Finn Simon spielte gegen Doedt auf hohem Niveau, er verlor aber denkbar knapp nach vier Sätzen. Am unteren Paarkreuz erwischte Rasim Berisha keinen guten Tag. Gegen Lenke unterlag er nach zu vielen einfachen Fehlern mit 1:3. Arda Yenen lieferte sich wiederum ein Duell auf Augenhöhe gegen Lenssen, welches er erst im Entscheidungssatz verlor. Durch den ungefährdeten 3:0 Erfolg von Faisal über Gorecki glichen die Letmather zum 5:5 Zwischenstand aus. Als sich alle Anwesenden bereits auf ein Abschlussdoppel in einem denkbar engen Match einstellten, lief es für die Letmather fortan denkbar unglücklich. Farenbruch verlor trotz guter Leistung ebenso wie Finn Simon mit 1:3. Majewski holte zwar einen 0:2 Satzrückstand gegen Doedt auf, musste ihm letztlich aber doch zum Sieg gratulieren. Den Schlusspunkt setzte Rasim Berisha mit einer 1:3 Niederlage gegen Lenssen.

Für den TTV ist diese Niederlage gegen den direkten Konkurrenten extrem bitter. Nun benötigen die Letmather unbedingt einen Überraschungserfolg am kommenden Samstag in Siegen, um nach wie vor im Rennen um den Klassenerhalt zu bleiben. Am letzten Spieltag empfängt der TTV dann den Tabellendritten Kotthausen in der Turnhalle Kirchstraße.

Spielbericht bei Click-TT

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.