TTV Letmathe 54 e.V.

Nachtrag: Sieg gegen Altenvoerde – Niederlage in Fröndenberg – 3. Herren beendet die Saison auf Platz 7

19. Spieltag, Herren Kreisliga: TTV Letmathe 3 vs. TV Altenvoerde – 9:4. Der TTV rückt durch den Sieg am vorletzten Spieltag an die Mannschaften auf den vorderen Plätzen heran

Mit Nils Weskamm, Daniel Jastrzebski, Jörn Illgen, Karsten Schmitz, Stephan Sensen und Mirko Ketzer spielte der TTV gegen Altenvoerde. In den Doppeln mussten sich nur Illgen/Sensen geschlagen geben, somit ging man mit 2:1 in die Einzel. Dort musste der gesundheitlich angeschlagene Weskamm seinen Gegnern jeweils gratulieren, Jastrzebski hingegen konnte beide Partien für sich entscheiden. Schmitz sicherte sich ebenfalls zwei Punkte und Sensen und Ketzer gewannen ihre Spiele souverän mit 3:0. Nur Illgen musste sich nach seinem Erfolg im ersten Einzel nach gutem Kampf im fünften Satz geschlagen geben.

Spielbericht bei my-tischtennis

20. Spieltag, Herren-Kreisliga: GSV Fröndenberg 4 vs. TTV Letmathe 3 – 9:7. Eine gute Begegnung zum Abschluss der Saison – Gastgeber gewinnt das Abschlussdoppel

Am letzten Spieltag der Kreisligasaison musste sich der TTV Letmathe noch einmal geschlagen geben. Gegen den bereits abgestiegenen Gastgeber aus Fröndenberg wurde mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft mit 7:9 verloren.

Zunächst verloren Weskamm/Schmitz und Grünewald/Walter ihre Doppelbegegnungen, nachdem Illgen/Sensen gewinnen konnten. Am oberen Paarkreuz wehrte Nils Weskamm im Entscheidungssatz vier Matchbälle ab, bevor er den letzten Satz etwas glücklich mit 14:12 für sich entscheiden konnte. Sein zweites Spiel verlor er mit 0:3. Ähnliche Ergebnisse am oberen Paarkreuz verzeichnete auch Jörn Illgen. Er unterlag in seinem ersten Match mit 0:3, bevor er gegen Brett 2 des Gegners mit 3:1 gewinnen konnte. Anschließend konnte Timo Schmitz sein Spiel zunächst für sich entscheiden, bevor er seinem Gegner gratulieren musste. Stephan Sensen unterlag in seinem ersten Einzel mit 2:3 und gewann sein zweites Einzel problemlos ohne Satzverlust. Am unteren Paarkreuz musste sich Jan Grünewald bei seinem zweiten Spiel nach seiner knapp dreimonatigen Verletzung geschlagen geben, konnte aber dank einer Leistungssteigerung im Anschluss mit 3:1 triumphieren. Außerdem spielte Dietmar Walter eine gute Partie, als er seinen Gegner mit 3:1 in die Knie zwang und wenig später nur knapp unterlag. Das Abschlussdoppel verloren Illgen/Sensen mit 1:3, womit der Sieg für den Gastgeber perfekt war.

Spielbericht bei my-tischtennis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.