Drei TTV-Talente für Bezirksendrangliste qualifiziert!

Bezirksendrangliste – Qualifikation: Neben Arda Yenen und Sebastian Koch setzt sich auch Louis Herberg in seiner Klasse beeindruckend durch – doch noch weitere TTV-Kobras überzeugen

Am vergangenen Wochenende gingen zahlreiche TTV-Nachwuchsspieler bei der Qualifikation für die Bezirksendrangliste in drei Klassen an den Start. Am Samstag versuchten Arda Yenen, Sebastian Koch, Burak Ergin und Jugendspieler Louis Lehmkuhl, der zur kommenden Saison ebenfalls für den TTV spielen wird die Qualifikation zu meistern.
Eine beeindruckende Bilanz spielte Arda Yenen in der Jungen U15- Konkurrenz, der jedes Einzel in der Gruppe und in der Zwischenrunde sehr souverän für sich entschied, und das ganze ohne Satzverlust! Am Ende stand eine 8:0-Bilanz und der Einzug in die nächste Runde.
Die Gegner von Sebastian Koch konnten das Talent aus Letmathe schon mehr herausfordern, doch in der Gruppenphase konnte er zunächst auch alle Spiele für sich entscheiden, ein Spiel drehte er mit einer starken Leistungssteigerung nach 1:2- Satzrückstand und holte sich damit Platz 1 in der Gruppe. In der Zwischenrunde traf er dann auf Louis Lehmkuhl, dieses Duell entschied Koch nach einem emotionalen Match mit 3:1 für sich. Anschließend ließ er Lenz in drei Sätzen keine Chance, bevor er es mit Jonas Fuchs zu tun bekam, den er vom gemeinsamen Training beim WTTV kennt. Nach einem 0:2-Satzrückstand kam Koch mit einer starken Mentalität zurück und drehte das Spiel im fünften Satz. Damit stand auch bei ihm eine 8:0-Bilanz fest!
Louis Lehmkuhl spielte ebenfalls ein gutes Turnier in der Jungen U15-Klasse, bevor er dann nach guten Spielen in der Zwischenrunde die Quali als Viertplatzierter knapp verpasste. Dennoch konnte er gute Spiele zeigen, als er z.B. Koch im direkten Duell vor eine schwere Aufgabe stellte und im letzten Spiel des Tages einen Fünfsatzsieg einfuhr. Der letzte Spieler des TTV in dieser Klasse war Burak Ergin, der als Außenseiter in dieses Turnier ging und in seiner Gruppe gut mithielt und sogar ein Spiel für sich entscheiden konnte, bevor er in der Verlängerung des fünften Satz im letzten Spiel knapp unterlag.

Am Sonntag spielten dann Louis Herberg und Niclas Nocon in der Jungen U13 mit und Herberg konnte ebenfalls eine 8:0-Bilanz verbuchen und ist somit sicher für die Bezirksendrangliste qualifiziert. Nocon hat nach teilweise sehr starken Spielen das Turnier in der Vorrunde mit einer Bilanz von 1:4 beendet. Zudem spielte Yenen in der Jungen U18 mit und zog mit einer überraschenden 3:2-Bilanz in die Zwischenrunde ein, wo er dann zweimal verlor und einmal gewann und somit knapp die Qualifikation verpasste. Louis Lehmkuhl hat in derselben Altersklasse eine 0:5-Bilanz gespielt, hielt jedoch in jedem Satz gegen teilweise viel bessere Gegner gut mit.

Insgesamt eine sehr starke Leistung des TTV-Nachwuchses mit viel leidenschaftlichem Tischtennis. Weiter geht es am kommenden Wochenende in Bönen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.