TTV Letmathe 54 e.V.

“TTV-Bufdi” – Bundesfrewilligendienst beim TTV Letmathe geht ins zweite Jahr!

Im vergangenen Jahr entschieden sich die TTV-Verantwortlichen zu einem großen Schritt für einen “kleinen Dorfverein”. Mit dem Letmather Eigengewächs Nils Weskamm engagierte der Verein erstmals in seiner Vereinsgeschichte einen Bundesfreiwilligen für 12 Monate mit Hilfe des DTTB (Deutscher Tischtennis Bund). Der Abiturient nutzte das Jahr zur Zufriedenheit des Vorstandes zur eigenen persönlichen Weiterbildung und Orientierung und füllte für den Verein eine Schlüsselposition im Bereich “Entlastung des Ehrenamtes” aus. Zu den wichtigsten Aufgaben der Bundesfreiwilligendienststelle gehörte die Verjüngung des Nachwuchses. Mit insgesamt 7(!) Kooperationspartnern im Bereich Kindergarten, Grundschule und weiterführende Schule wurde das TTV-Aquise-Portfolio deutlich erweitert. Nachdem nach und nach alle Angebote anlaufen konnten, erntet die Jugendabteilung vom TTV aktuell die ersten Früchte mit Anmeldungen von Grundschülerinnen und Grundschülern. “Das waren tolle Zeichen in den letzten Wochen vor den Sommerferien für die engagierte Arbeit von Nils.” so Sportwart und Bufdi-Mentor Torben Majewski. “Daher haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den großen Aufwand im ersten Jahr nicht direkt wieder verpuffen zu lassen.” so Majewski weiter.

Nun ist man beim TTV froh und glücklich, mit Tillmann Dreesen ein Letmather Eigengewächs als Nachfolger präsentieren zu können. “Tillmann ist bereits seit vielen Jahren in unserem Verein, hat bereits seine Assistenztrainerlizenz und konnte schon erste Erfahrungen im Nachwuchstraining sammeln. Wir erhoffen uns viele neue Impulse und eine erfolgreiche Fortsetzung von Nils Arbeit.” so Emre Yenen, 1. Vorsitzender beim TTV. Der Abiturient vom Letmather Gymnasium hat seine Stelle zum 01.09.2019 für 12 Monate angetreten.

In den letzten Monaten konnte der Bereich Öffentlichkeitsarbeit weiter professionalisiert werden. Durch Tillmann, der ein großes Interesse im Bereich Medien mitbringt, will der Verein den nächsten Schritt  gehen. Des Weiteren wird Tillmann große Bereiche der Organisation und Betreuung, insbesondere in der Letmather Nachwuchsarbeit abdecken und so die Verantwortlichen um Björn Borowa und Torben Majewski entlasten. Neben seinen Tätigkeiten in Letmathe wird er durch zahleiche Seminare des Deutschen-Tischtennis-Bundes weitergebildet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.