TTV Letmathe 54 e.V.

1. Herren nach Sieg in Netphen als einziges Team der Liga noch ungeschlagen!

Bezirk Arnsberg 2019/20
Herren-Bezirksliga Süd
TTG Netphen II – TTV Letmathe , 02.11.2019, 16:00 Uhr – 6:9 Auswärtssieg!

Gegen die TTG Netphen stolperte die erste Herren des TTV Letmathe 54 in den letzten Jahren bereits einige Male. Am Samstag jedoch gewann die Mannschaft der 54er knapp aber verdient. Mit der Top-4 um Torben Majewski, Maik Israel, Andreas Farenbruch und Finn Simon waren vier Stammspieler an Board. Am unteren Paarkreuz halfen Nils Weskamm und Altmeister Karl Schmidt aus. Das Spiel verlief äußerst eng, wenngleich für die Gäste der deutlich bessere Start heraussprang. Israel/Simon unterlagen klar, während Majewski/Farenbruch und Weskamm/Schmidt im Entscheidungssatz gewannen. Im Anschluss sorgten Majewski (3:1), Israel (3:1), Farenbruch (3:0) und Simon (3:2) für eine auf dem Papier deutliche 6:1 Auswärtsführung. Am unteren Paarkreuz gingen durch die Fünfsatzniederlagen von Weskamm und Schmidt jedoch zwei wichtige Punkte an die Gastgeber. Majewski verlor anschließend unglücklich gegen C. Schipplock, so dass die Gäste auf 4:6 verkürzten. Maik Israel und Andreas Farenbruch brachten den TTV durch ungefährdete Einzelerfolge jedoch auf die Siegerstraße. Finn Simon gab eine 2:0 Satzführung gegen den erfahrenen Weiß noch aus der Hand und Weskamm unterlag auch in seinem zweiten Einzel – dem TTV fehlte weiterhin ein Punkt zum Auswärtssieg. Dieser Punkt sollte nach Erwartung der Gastgeber frühestens im Abschlussdoppel vergeben werden, doch TTV-Altmeister Karl Schmidt gewann nach einer herausragenden kämpferischen Leistung mit 3:0 gegen den bis dato ungeschlagenen Klein.

TTV-Spieler des Spiels:

Andreas Farenbruch – er blieb ohne Punktverlust in Netphen und steuerte drei Punkte zum Sieg bei!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.