Erfolgreiche Kreismeisterschaften für den TTV Letmathe!

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften beim TTC Hagen kann der TTV Letmathe zahlreiche Top- Platzierungen verbuchen- ein Verdienst der guten Jugendarbeit

Einen vollen Erfolg kann man zweifelsohne das zurückliegende Wochenende bezeichnen. Der TTV Letmathe war in vielen Wettbewerben und Altersklassen ganz vorne mit dabei und überraschte mal wieder mit einem großen Aufgebot an erfolgreichen jugendlichen Teilnehmern, die einzig der TuS Holzen-Sommerberg noch überbieten konnte.

Freitag, 14.09

Die erstmalig an drei Tagen ausgetragenen Tischtennis- Kreismeisterschaften des Kreises Lenne-Ruhr begannen am Freitag, den 14.09, mit der Herren D – Konkurrenz, die alle Teilnehmer bis einschließlich 1400 TTR- Punkten startberechtigte. Für den TTV gingen zwei Jugendliche und zwei Herren an den Start, von denen jeweils einer zu überzeugen wusste. Markus Koch ging als einer der Favoriten in diese Konkurrenz und konnte bis in das Halbfinale vorstoßen, wo er dann mit 0:3 seinem Gegner unterlag und sich somit die Bronzemedaille sicherte.

So richtig auf sich aufmerksam machte allerdings ein anderer Spieler des TTV, der Jugendliche Jan Grünewald. Dieser konnte sich bis ins Viertelfinale spielen, wo er dann im fünften Satz mit 10:12 verlor, allerdings bis dahin jeden überlegenen Gegner überzeugend in die Schranken verweisen konnte. Als Coach des TTV Letmathe war der „Bufdi“ Nils Weskamm mitgereist, der persönlich an diesem Wochenende mit einigen Jugendlichen des TTV Erfolge feiern konnte, so auch mit Grünewald an diesem Freitagabend, der später mit seiner Leistung sehr zufrieden war. „Ich bin in einem so starken Feld als Außenseiter gestartet und konnte mich fast unter die besten vier vorarbeiten, damit bin ich sehr zufrieden“, erklärte der 14-jährige Nachwuchsspieler des TTV Letmathe nach dem Viertelfinal- Aus.

Samstag, 15.09

An diesem Samstag sollte es weitere Medaillen und gute Platzierungen für den Tischtennisverein Letmathe zu bejubeln geben. Es wurde die Schüler B- sowie die Jungen A und B- Konkurrenz gespielt. In der Schüler- B- Konkurrenz war für die meisten Spieler des TTV im Einzel spätestens im Viertelfinale Schluss. Einzig Louis Herberg konnte als Zweitgesetzter das Finale erreichen, musste sich dort gegen den Top Favoriten Viktor Sobetskiy nach starken Ballwechseln allerdings geschlagen geben . Im Doppel jedoch konnte Herberg zusammen mit Vincent Benz das Finale in einem dramatischen fünften Satz in der Verlängerung für sich entscheiden und wurden damit Kreismeister im Schüler B- Doppel.

In der Jungen A und B- Konkurrenz, die nach TTR Punkten aufgeteilt war, konnten erneut Top-Platzierungen errungen werden.

Bei der Jugend A Konkurrenz errang Arda Yenen im Einzel die Vize Kreismeisterschaft.  Der erst 12-jährige Arda musste sich lediglich im Finale nach einem sehr starken Spiel gegen den 17-jährigen Maik Israel von Holzen Sommerberg mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

In der Doppelkonkurrenz konnten Arda Yenen und Sebastian Koch mit einem dritten Platz den erfolgreichen Tag abrunden

In der B Jungen Konkurrenz gab es ebenfalls Grund zum Jubeln. Tillmann Dreesen und Jan Grünewald konnten das Doppelfinale in der Jungen B- Runde gewinnen, bevor Dreesen im Halbfinale scheiterte und sich somit den dritten Platz im Einzel sicherte. Etwas weiter kam Grünewald, der sich erst im Finale nach tollem Kampf seinem Gegner geschlagen geben musste. Trotzdem ein gelungenes Abschneiden der beiden Jugendlichen. Außerdem sicherte sich Burak Ergin den dritten Platz im Doppel mit seinem Mitspieler aus Fröndenberg.

Sonntag, 16.09

Den letzten Turniertag begannen die Schüler und Schülerinnen A. Hier konnten lediglich Sebastian Koch und Jan Grünewald im Doppel eine gute Platzierung erzielen, sie scheiterten im Halbfinale. In der Einzelkonkurrenz war spätestens im Viertelfinale für Koch und Grünewald Schluss, sie schieden gegen Spieler von Sommerberg aus, die die Titel unter sich ausmachten.

An diesem Sonntag konnte sich noch ein weiterer Jugendlicher des TTV freuen. Nils Weskamm sicherte sich in einem guten Finale nach einer unglücklichen Niederlage zumindest den zweiten Platz in der Herren C- Konkurrenz, nachdem er zuvor jeweils in fünf Sätzen ins Finale einzog. „Natürlich bin ich enttäuscht, das Turnier nicht gewonnen zu haben, ich hatte eigentlich alles in eigener Hand, doch spielen bei einem Finale immer die Nerven und das Spielglück eine Rolle, welche schlussendlich nicht auf meiner Seite waren“, kommentierte der Zweitplatzierte im Anschluss.

Somit gingen die diesjährigen Kreismeisterschaften zu Ende. Die Leistungen sowie die Unterstützung untereinander, die der TTV Letmathe an diesem Wochenende zeigte, ließen nur ein äußerst positives Fazit zu, dazu der 1. Vorsitzende Emre Yenen: „Diese Ergebnisse runden dieses Wochenende mit tollen Leistungen unserer Jungs perfekt ab“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.