Sieg im Krimispiel des 3. Spieltages!

3. Spieltag: Herren- Bezirksklasse: TTV Letmathe 2 vs. TTG Fichte Hagen/Dahl – 9:6. Zweiter Sieg im dritten Spiel für den TTV – Weskamm, Schmidt und Schmitz die Matchwinner

Am späten Donnerstagabend stand ein Sieg zu Buche, ein sehr wichtiger noch dazu, so konnte man die Reaktionen der Letmather auf diesen Erfolg definitiv werten. Die Bezirksklassenmannschaft des TTV schlug in einem umkämpften Spiel das Team aus Hagen/Dahl und steht derzeit auf dem fünften Tabellenplatz. Dabei fielen vor allem Nils Weskamm und Karsten Schmitz auf, die zusammen fünf Punkte holten. Das obere Paarkreuz jedoch verbuchte eine 0:4- Einzelbilanz.

Der TTV ging mit Neuzugang Saad Nadeem und Lukas Germann an den Start, ergänzt mit Arda Yenen, Nils Weskamm, Karsten Schmitz und Karl Schmidt.

In den Doppeln konnte der TTV gleich zweimal triumphieren. Zuerst gewannen Nadeem/ Germann in einem spannenden Match im Entscheidungssatz, bevor Weskamm/ Schmitz sich schon in vier Sätzen durchsetzen konnten. Lediglich Yenen/ Schmidt mussten sich geschlagen geben.

Ein guter Start würde man meinen, ließen die folgenden Einzel jedoch zu wünschen übrig. Denn Saad verlor sein erstes Match in einer deutschen Liga und Germann unterlag ebenfalls. Ganz anders machten es dann Yenen und Weskamm, die mit guten Leistungen jeweils 3:1 gewannen und somit die Führung zurückholten. Auch die folgenden Einzel konnte der TTV für sich entscheiden, denn sowohl Schmitz als auch Schmidt ließen ihren Gegnern in drei Sätzen keine Chance. Somit stand es nun 6:3 für den TTV, doch dies sollte sich erneut ändern.

Denn sowohl Nadeem als auch Germann konnten ihre Leistungen an diesem Tage nicht steigern und verloren erneut ihre Einzel. Angesichts einer 0:4- Bilanz am oberen Paarkreuz lag es nun an den anderen Akteuren, die Punkte in Letmathe zu behalten. Dieses Vorhaben gelang im Anschluss Arda Yenen nur knapp nicht, er verlor 2:3. Weskamm schlug danach seinen zweiten Einzelgegner an diesem Tag in fünf Sätzen, hatte er die ersten beiden Sätze doch dominiert, brach er doch dann mental ein und verlor die nächsten beiden so klar, wie er zuvor die erste beiden gewann. Erst im entscheidenden Satz konnte er wieder triumphieren, „das war eine Schlacht auf mentaler Ebene, die ich zum Glück gewinnen konnte“, resümierte Weskamm nach dem Match.

Genauso spannend und abwechslungsreich verlief auch das Match von Karsten Schmitz, der ebenfalls nach fünf Sätzen die Oberhand behielt, lag er doch im Entscheidungssatz schon mit 1:5 im Rückstand und musste anschließend einen Matchball abwehren, bevor er selbst seinen zum Sieg verwandelte. Kein Problem hatte weitestgehend Schmidt mit seinem Match, welches er nach drei Sätzen gewann und so den 9:6-Triumph der Letmather perfekt machte.

Das nächste Spiel der 2. Mannschaft aus Letmathe findet am 30.09 statt, dann geht es zum TV Sundwig.

Spielbericht bei Click-TT

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.