TTV Letmathe 54 e.V.

Erste Herren unterliegt knapp im Spitzenspiel gegen den TV Sundwig

Bezirk Arnsberg 2019/20
Herren-Bezirksliga Süd
TTV Letmathe – TV Sundwig , 16.02.2020, 10:03 Uhr

Am Sonntagmorgen war Anschlag beim Duell zwischen dem Tabellendritten und -vierten der Bezirksliga Süd. Nach einer Punktteilung im Hinspiel in Sundwig war diesmal mit einem ebenso engen und spannenden Spiel zu rechnen. Die Gäste konnten sich in der reich besuchten Halle an der Kirchstraße allerdings eine kleine Führung aus den Doppeln sichern.

Farenbruch und Majewski, durch ihre Doppelniederlage angespornt, erwischten gleich einen guten Start und konnten beide in vier Sätzen gewinnen. Am mittleren Brett mussten sich Simon und Rasim Berisha allerdings geschlagen geben und schenkten damit die knappe Führung wieder her. Während Gjafer Berisha sich am unteren Paarkreuz durchsetzen konnte, unterlag der junge Koch in vier Sätzen gegen Abwehrer Birkenau.

Hatten Fahrenbruch und Majewski zuvor noch sehr überzeugende Leistungen gezeigt, so konnten beide in ihrem zweiten Einzel nicht daran anknüpfen und verloren. Auch Simon musste nach vier Sätzen seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Erst Rasim Berisha konnte in einem packenden Fünfsatzspiel wieder ein Spiel für die Letmather gewinnen. Dem schloss sich Bruder Gjafer in seinem Spiel an und brachte den TTV nochmals auf 6:8 wieder ran. Als das Abschlussdoppel schon gespielt und für die Gastgeber gewonnen war lief noch die Partie des jungen Nachwuchstalents Koch gegen Bartkowski, den er nach 0:2 Rückstand in den entscheidenden, fünften Satz zwang, unter dem immensen Druck aber mit 10:12 verlor.

Am Ende dieses mitreißenden Punktspiels, in dem nach Mannschaftsführer Majewski „von 0:9, über 8:8, bis 9:0, alles möglich gewesen wäre“, verliert der TTV Letmathe knapp mit 6:9 und 29:34 Sätzen. Das Verhältnis der gewonnenen Bälle von 608:609 unterstreicht nochmal wie eng und ausgeglichen es an diesem Sonntag in Letmathe zuging.

TTV-Spieler des Spiels:

Gjafer Berisha – blieb am unteren Paarkreuz und im Doppel mit Basti Koch ungeschlagen und steuerte somit drei Letmather Punkte bei.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.