TTV Letmathe 54 e.V.

Saison beendet! – TTV wartet auf Informationen vom WTTV

Am 01.04.2020 meldete der Westdeutsche Tischtennis Verband die nachfolgenden Informationen.

1.4.2020 – 17.00 Uhr
Nachfolgend die Vorgehensweise des WTTV nach soeben erfolgter Abstimmung mit allen Landesverbänden und dem DTTB:

  1. Die Punktspielsaison (einschließlich geplanter Entscheidungsspiele) im WTTV, seinen Bezirken und Kreisen ist beendet.
  2. Grundlage für alle Regelungen in Bezug auf den Auf- bzw. Abstieg ist die jeweilige Tabelle mit allen Mannschaftskämpfen, die bis zum 12.3.2020 (einschließlich) ausgetragen wurden. Mit derselben Datumsvorgabe gilt dies ebenfalls für alle Tabellen in den Bezirken und Kreisen.
  3. Der WTTV entscheidet über den Umgang mit den Abschlusstabellen – insbesondere die Frage des Auf- und Abstieges.
  4. Die Vorgaben für die Saison 2020/21 (Wechselfrist, Meldetermine usw.) bleiben unverändert.

Wir weisen darauf hin, dass die Punkte 1-3, besonders natürlich die Ausgestaltung des Auf- und Abstieges, noch der Zustimmung des Beirates des WTTV bedürfen. Das hierfür notwendige Verfahren werden wir in den nächsten Tagen einleiten und Sie zügig über den Ausgang der Abstimmung und den Inhalt des Antrages und seine Auswirkungen in Kenntnis setzen.
Wir verweisen im Übrigen auf die umfangreiche Veröffentlichung des DTTB vom heutigen Tage.

Nun wartet der Verein auf die Entscheidungen über den Umgang mit den Abschlusstabellen, insbesondere in Bezug auf die Fragen möglicher Auf- und Abstiege. Unabhängig aller Bedeutungen für den Verein betont Emre Yenen, 1. Vorsitzender vom TTV: “Es musste eine Entscheidung getroffen werden und natürlich kann nicht jeder zufrieden gestellt werden. Wir begrüßen in jedem Fall aufgrund der schwierigen Lage den Saisonabbruch generell, da aktuell wohl niemand einschätzen kann wann und wie es mit Tischtennis weitergehen kann.” Über die Entscheidung die aktuelle Tabelle als Maßstab zu nehmen herrschen noch einige Fragezeichen beim TTV: “Was passiert mit Mannschaften auf den Relegationsplätzen? Wie wird mit dem Fakt umgegangen, dass unterschiedliche Mannschaften unterschiedlich viele Spiele absolviert haben?” In jedem Fall hätte der Vorstand der Letmather für eine andere Lösung plädiert. Auf die Frage von IKZ-Redakteur Bergmann welche Entscheidung der TTV getroffen hätte antwortet Sportwart Torben Majewski “Wir halten den Saisonabbruch für die richtige Entscheidung. Es gibt keine faire Entscheidung für alle, jedoch wäre aus unserer Sicht die fairste Entscheidung der Tabellenstand zum Ende der Hinrunde gewesen. An dieser Stelle hatte man eine abgeschlossene Serie, jede Mannschaft hatte einmal gegeneinander gespielt und gleich viele Spiele absolviert.” Wohl bemerkt, dass der TTV dadurch womöglich Nachteile gehabt hätte, da die Jungen-NRW-Liga-Mannschaft zum Abschluss der Hinrunde auf einem Abstiegsrelegationsplatz stand und nach aktuellem Tabellenstand den Klassenerhalt sicher hätte.

Kommentar hinterlassen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.