TTV Letmathe 54 e.V.

9:0 – Klare Niederlage im Derby!

Der TTV Letmathe 54 musste nach dem überzeugenden Heimsieg gegen TT-Team Hagen beim Lokalrivalen ATS Hohenlimburg-Nahmer antreten. Die Gastgeber gelten als Aufstiegsfavorit in der Landesliga und konnten in personeller Bestbesetzung antreten. Beim TTV hingegen fehlten Thomas Fiebach (Beruf), Rasim Berisha (Urlaub) sowie Torben Majewski und Gjafer Berisha (Verletzungen). In Folge der personellen Situation fiel das Ergebnis erwartungsgemäß deutlich aus, wenngleich die Zuschauer einige knappe Sätze bestaunen durften. In den Doppeln unterlagen Farenbruch/Simon und Koch/Grünewald in vier Sätzen, während Weskamm/Schmitz knapp in drei Sätzen verloren. In den Einzeln reichte es für Farenbruch nur knapp nicht für einen Erfolg über Schnabel, Nils Weskamm und Finn Simon hielten gegen Reuter und den Ex-Letmather Rummenhohl phasenweise gut mit und die Youngsters Koch, Grünewald und Schmitz waren chancenlos.

Am kommenden Sonntag empfangen die Letmather den Post-SV Langendreer aus Bochum. Die personelle Situation beim TTV bleibt angespannt, denn voraussichtlich kann nur Rasim Berisha in die Mannschaft zurückkehren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.